Unser Waldklettergarten

Dem Himmel so nah

 

Unser Waldklettergarten ist ein Hindernisparcours in luftiger Höhe. Ihr bewegt Euch in einem reizvollen Hangwald von Baum zu Baum und habt dabei einen tollen Blick über die Stadt. Der Altmühltaler Abenteuerpark bietet 7 verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Das Hangeln von Station zu Station bietet Herausforderungen für jeden – vom Kind, bis zum Profi.

 

Bei uns könnt Ihr fernab vom Alltag die Natur als heilend und kraftspendend erfahren, sowie Impulse für das tägliche Miteinander mit nach Hause nehmen. In unserem Hochseilgarten lassen sich neben Spaß und Nervenkitzel auch wertvolle Erfahrungen gewinnen.

 

Verlasst den Boden und erlebt den Wald und Euch selbst aus einer anderen Perspektive!

 

 

Parcoursübersicht anzeigen

 

 

Kinder

Dank des kontinuierlichen Sicherungssystems Coudo Pro ist bei uns das Klettern in den hohen Parcours für Kinder ab 6 Jahre möglich. Kinder unter 12 Jahre dürfen nur in Begleitung eines mitkletternden Erwachsenen teilnehmen. Idealerweise begleitet 1 Erwachsener maximal 2 Kinder. So ist es möglich, die kleineren Kinder beim Weiterführen der Karabiner optimal und stressfrei zu unterstützen.

 

  • Für Kinder zwischen 6 und 11 Jahre sind 4 Parcours zugänglich (Begleitung durch Erwachsene).
  • Für Kinder/Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahre sind 6 Parcours zugänglich.
  • Ab 16 Jahre ist dann die komplette Anlage, mit 7 Parcours, freigegeben.

 

Für die kleinsten Gäste (unter 6 Jahre) haben wir einen kostenlosen Kinderspielplatz.

 

Mehr zu unserem Sicherheitskonzept findet Ihr ganz unten auf dieser Seite.

 

 

Eure Ausstattung für einen Besuch bei uns

Für einen Besuch bei uns solltet Ihr Folgendes mitbringen/beachten:

 

  • Festes, geschlossenes Schuhwerk (mindestens Trekkingsandalen)
  • Bequeme, der Witterung angepasste Kleidung, welche die Beweglichkeit nicht einschränkt
  • Schmuck ablegen (Keine langen Ketten, Ohrringe, Fingerringe (auch Eheringe))
  • Lange Haare bitte zusammenbinden
  • An unserem Kiosk könnt Ihr Flaschengetränke, Eis und Riegel erwerben. Weitere Brotzeit müssten Ihr bitte selbst mitbringen.
  • Aktuell und Corona bedingt: Mund-Nasen-Schutz (ab 14 Jahre FFP2-Maske) und Handschuhe mitbringen oder bei uns käuflich erwerben. Zum Schutz vor Corona beachtet bitte unser

 

Hygienekonzept

 

 

Ablauf bei Eurem Besuch

Idealerweise habt Ihr bereits einen Termin reserviert. Ansonsten müsst Ihr vor Ort noch unsere Benutzungsregeln online ausfüllen.

Terminreservierung

 

Bevor Ihr in die Anlage geht, nutzt Ihr bitte noch die Gelegenheit die Toiletten aufzusuchen. Sie befinden sich unterhalb des Parkplatzes. Im Wald gibt es dazu keine Möglichkeit.

 

Anschließend meldet Ihr Éuch an der Kasse an (Hütte im Wald), bezahlt und erhaltet Eure Ausrüstung. Rucksäcke und Taschen könnt Ihr in die Hütte legen bzw. in Spinde sperren.

 

Jeweils zur halben und vollen Stunde führen wir dann eine Sicherheitseinweisung durch. Dieser Turnus beginnt 30 Minuten nach Parköffnung und endet 2,5 Stunden vor der Schließung.

 

Nach der Sicherheitseinweisung habt Ihr 3 Stunden Zeit um Euch in den Parcours auszuprobieren und Eure eigenen Grenzen zu testen.

 

Wenn Ihr Hilfe benötigt (und nicht nur im Notfall) stehen Euch unsere Trainer gerne zur Verfügung und helfen Euch mit Tipps und persönlichem Einsatz. Allerdings können wir natürlich keine permanente Einzelbetreuung leisten. Wer irgendwo nicht mehr weiter kann, wird von uns einfach aus der Anlage geholt und mit dem Seil sanft zu Boden gelassen.

 

Das Klettern ist bei uns für Personen mit bis zu ca. 120 kg Körpergewicht (je nach körperlicher Verfassung) möglich.

 

 

Die Sicherheit wird bei uns groß geschrieben

Das innovative Sicherungssystem

Seit der Saison 2018 verwenden wir Coudou Pro als kontinuierliches Sicherungssystem. Es ist einfach in der Handhabung und ein unbeabsichtigtes Aushängen aus der Sicherungsebene ist damit unmöglich. Damit erfüllt der Altmühltaler Abenteuerpark als erster Kletterpark der Region die höchste Sicherheitsstufe für Klettergärten.

Qualifizierte Betreuung

Unser Trainerteam ist nicht nur top fit, sondern hat auch eine intensive Schulung durchlaufen. Die "alten Hasen" durchlaufen ein jährliches Refreshing und durch konstante Rettungsübungen während der Saison halten wir unser Niveau auf einem hohen Level.  Wir lassen Euch nicht hängen - denn wir können in jeder Situation schnell und angemessen reagieren.

Regelmäßige Kontrollen

Unsere Anlage wird täglich, vor jeder Öffnung, durch unser Trainerteam komplett gecheckt. Darüber hinaus führen wir einmal pro Monat eine intensivere Begutachtung aller sicherheitsrelevanter Elemente durch. Und einmal im Jahr, vor der Saisoneröffnung, sowie nach jeder Umbaumaßnahme findet eine große Inspektion durch einen zertifizierten Gutachter statt. Auch unsere Ausrüstung für die Teilnehmer (Gurt, Verbindungsmittel und Helm) durchläuft entsprechende Kontrollen und Prüfungen. Unser Kletterpark entspricht dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik und den aktuellen Normen für Hochseilgärten (DIN EN 15567-1 und DIN EN 15567-2).